News


Zitat Tips.at vom 15.05.2019:

SCHREMS. In viele erwartungsvolle Gesichter blickte Dir. Deinhofer, als er die Bewohner und Gäste zu der Muttertagsfeier im PBZ Schrems willkommen hieß. [...] ...
Quelle: TIPS.at

Zitat rbb24 vom 15.05.2019:
Wer die eigenen Eltern oder den Ehepartner zu Hause pflegt, muss enorme Anforderungen bewältigen. Das eigene Leben kommt dabei oft zu kurz. Deswegen ist gerade für die pflegenden Angehörigen Entlastung sehr wichtig. [...] ...
Quelle: rbb24

Zitat tips.at vom 15.05.2019:

BEZIRK KIRCHDORF. Aktuell haben rund 20 Personen Bedarf an einem Pflegeplatz in einem der Altenheime des Sozialhilfeverbandes im Bezirk Kirchdorf gemeldet, trotzdem stehen im Bezirksalten- und Pflegeheim Kirchdorf einige Zimmer leer – es gibt nicht ausreichend Pflegepersonal. [...] ...
Quelle: TIPS.at

Zitat APA/OTS - Amt der NÖ Landesregierung vom 17.05.2019:

LR Teschl-Hofmeister: Besonderes Areal aufgrund seines Angebotes und seiner Architektur [...] ...
Quelle: APA-OTS

Zitat medinside/SBK Berufsverband Pflege (Schweiz) vom 20.05.2019:

Von zuviel Technologie und Ökonomie ... In unserer von Technologie und Ökonomie geprägten Welt vertrauen wir unsere Gesundheit immer stärker der Gesundheitswirtschaft an, die sich auf den technologischen Fortschritt und auf Gesundheitsmarketing abstützt. Wir konsumieren immer mehr angebliche Gesundheitsleistungen und werden doch nicht gesünder. [...] ...
Quelle: medinside

Zitat Börse Online/ Euro am Sonntag vom 19.05.2019:

Anleger können mit einem Indexzertifikat auf die global größten Unternehmen für Gesundheitsimmobilien setzen. Der medizinische Fortschritt sowie bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen führen vor allem in den Industrieländern zu einer höheren Lebenserwartung. Die Folge: Das Durchschnittsalter steigt, die Bevölkerung altert und wird früher oder später pflegebedürftig. Daher werden immer mehr Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen benötigt. [...] ...
Quelle: Euro am Sonntag

Zitat Der Standard vom 19.05.2019:

Ursula Frohner, Präsidentin des Krankenpflegeverbands, erklärt, warum Österreich in eine Pflegekrise schlittert [...] ...
Quelle: DerStandard.at

Zitat Vorarlberg Online vom 20.05.2019:

Bregenz - Pflege und Pension - Wege aus der Altersarmut lautet der Titel der VLV-Veranstaltung am Montag, 20. Mai, 10.30 Uhr im Vorarlberg Museum. [...] ...
Quelle: VOL.at

Zitat Die Presse vom 20.05.2019:

Wir (sic!) [Wird] sich ein reguläres Budget für 2020 ausgehen? Was wird aus der Reform der Bankenaufsicht, der Transparenzdatenbank und dem Gewaltschutzpaket? ...
Quelle: DiePresse

Zum fünften Mal fand der LEBENS.MEDizinische Kongress im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach statt - 200 Mediziner und Pflegemitarbeiter waren der Einladung gefolgt

Bad Erlach (OTS) - „Jede Wirkung hat meistens auch eine Nebenwirkung“, diese Worte waren beim. LEBENS.MEDizinischen Kongress oftmals der Einstieg in den Vortrag. Wie ein Management derselbigen im Hinblick auf die Krebserkrankung und ihre -behandlung funktionieren kann, wurde von vielen Experten aus verschiedenen Fachbereichen bei der zweitägigen Fortbildungsveranstaltung erörtert. Rund 200 interessierte Mediziner, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen und Therapeuten aus Niederösterreich und den umliegenden Bundesländern nahmen daran am gestrigen Donnerstag und heute Freitag teil.

Am Donnerstag richteten sich die Vorträge an Diplomierte Gesundheits- und
Krankenpflegepersonen, am Tag darauf wurde ein DFP- und ÖAP-approbiertes Programm für Ärzte und Therapeuten geboten. An beiden Tagen zeigte der Ärztliche Leiter der Onkologischen Rehabilitation im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach, Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger, einen Einblick in das hochwirksame Verfahren: „Durch die Rehabilitation werden die Folgen der Erkrankung und ihrer Behandlung deutlich verbessert. Neue Studien weisen darüber hinaus darauf hin, dass es bei einigen Erkrankungen, wie Brust- oder Darmkrebs, auch einen Anti-Tumoreffekt gibt.“

Viele praxisbezogene Eindrücke aus dem Alltag standen am Donnerstag im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Elisabeth Krippl (EK MedCenter). Sie informierte unter dem Titel „Wunden als Folge der Krebserkrankung und ihrer Behandlung“ über die Phasen der Wundheilung, Risikofaktoren und Komplikationen. „Ein Verband alleine ist kein Wundmanagement. Effektives Wundmanagement bedarf einer ganzheitlichen Betrachtung und systematischen Vorgehensweise“, so die Fachärztin für Innere Medizin, Ärztin für Allgemeinmedizin und Zertifizierte Wundmanagerin.

Auf großes Interesse stieß der Vortrag „Protonentherapie bei MedAustron“ von DGKP Marina Loidl. ...
Quelle: OTS0200, 17. Mai 2019, 16:37

 Ältere Beiträge

Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung