News


"Pilotprojekt „Inegrierte Versorgung Demenz“ läuft in Wien erfolgreich bis Ende des kommenden Jahres

Am 21. September wird der Welt-Alzheimertag begangen. An diesem Tag soll verstärkt Aufmerksamkeit für Menschen mit Demenz und deren Angehörige geschaffen werden. Das ist auch den Tageszentren des Fonds Soziales Wien (FSW) ein Anliegen. Denn in Österreich sind in etwa 160.000 Menschen von demenziellen Erkrankungen betroffen – Tendenz steigend. Demenz ist ein Oberbegriff für Erkrankungen, die mit dem Verlust der geistigen Funktionen einhergehen. Betroffen davon sind meist ältere Menschen. Zur besseren Information über diese Erkrankung veranstaltet der FSW am kommenden Donnerstag einen Infoabend „Alltag mit Demenz“ im Tageszentrum Sechshauser Straße [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 19.09.2017

"[...] „Frucht macht Schule“ – so lautet das Motto ab sofort wieder an allen Pflichtschulen der Stadt Wien. Denn mit dieser Woche startet das Wiener Schulfruchtprogramm in die nächste Runde. Rund 4.000 Klassen erhalten dann wieder wöchentlich eine kostenlose Fruchtkiste. Pro Woche werden bis zu 20 Tonnen Obst bzw. Gemüse an rund 100.000 Schülerinnen und Schüler verteilt [...]

Damit neben dem Genuss das Wissen über eine abwechslungsreiche Ernährung nicht zu kurz kommt, hat die Wiener Gesundheitsförderung gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) und anderen ErnährungsexpertInnen ein Handbuch für Pädagoginnen und Pädagogen erarbeitet [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 20.09.2017

Wien (OTS) - Der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie feiert wenige Tage vor dem internationalen Tag der seelischen Gesundheit sein 25-jähriges Bestehen im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung.

Dazu laden wir alle MedienvertreterInnen herzlich ein!
Insbesondere möchten wir auf die politische Podiumsdiskussion ab 16:30 Uhr hinweisen.

6. Oktober 2017, ab 14.30 Uhr
Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, Festsaal
Radetzkystr. 2, 1030 Wien

Ehrenschutz: Bundesministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc

Programm:

14:00 Einlass

14:30 Begrüßung durch ÖBVP-Präsident Dr. Peter Stippl

14:35 Festreden:

Dr. Peter Stippl, Präsident des ÖBVP
Univ.Prof.DDr.h.c.mult.Alfred Pritz, Rektor Sigmund Freud Privatuniversität
Dr.in Pamela Rendi-Wagner, MSc, Bundesministerin für Gesundheit Frauen

15:00 Vortrag: „Oj, hab ich gelacht! Der jüdische Witz – g´scheit aus dem Leben und philosophisch“ von Roman Grinberg, Humorist & Entertainer

15:55 Pause (Buffet)

16:30 Podiumsdiskussion „Psychisch krank – Bitte warten!“
Moderation: Dr.in Christa Pölzlbauer, Vizepräsidentin ÖBVP

Es diskutieren:

Dr.in Dagmar Belakowitsch, Gesundheitssprecherin FPÖ
Ao. Univ.Prof.in Dr.in Karin Guiterrez-Lobos, Ärztliche Direktorin KA Rudolfstiftung
Dr. Arno Melitopulos, Direktor Tiroler Gebietskrankenkasse
Dr.in Eva Mückstein, Gesundheitssprecherin „Die Grünen“
Dr. Peter Stippl, Präsident ÖBVP
Mag. Bernhard Wurzer, Stv.Generaldirektor Hauptverband der Sozialversicherungsträger

17:45 Pause (Buffet)

18:30 Kabarett „Gesund gelacht“ von Peter & Tekal

Wir bitten um Anmeldung bei Frau Mag.a Barbara Zsivkovits unter: oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at

Der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie freut sich auf Ihr Kommen!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Mag. Barbara Zsivkovits
Öffentlichkeitsarbeit
01/512 70 90-23
oebvp. ...
Quelle: OTS0145, 18. Sep. 2017, 13:36

Diese Broschüre enthält rechtliche Informationen rund um Ehe, Lebensgemeinschaft, eingetragene Partnerschaft, Scheidung und Trennung. Die Broschüre wurde nach Änderung der Rechtslage seit 2016 nun neu aufgelegt und kann bei der Abteilung Gesellschaft und Arbeit - Frauen und Gleichstellung (Amt der Tiroler Landesregierung) bestellt werden. Die Download-Version gibt es in Kürze auf der Homepage. ...
Quelle: Newsletter Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Gesellschaft und Arbeit - Frauen und Gleichstellung 18.09.2017

"Dieses Buch zeigt Praktikern aller Schulen, wie sie auf die besonderen Bedürfnisse körperlich Kranker im therapeutischen Dialog eingehen können und worauf sie bei der Gestaltung der Therapeut-Patient-Beziehung achten sollten [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.springer.com 19.07.2017

"[...] Besucherinnen und Besucher des Herz-Kreislauf-Events können unter anderem ihre Werte zu Blutzucker, Körperfettanteil, Blutdruck und vieles mehr messen. Außerdem erhalten sie wertvolle Informationen zu Herz-Kreislauf-Risiken – und wie sie diesen schon mit kleinen Änderungen in ihrer Lebensweise entgegenwirken können. Im Rahmen der Life Lounge-Herbsttour 2017 wird wieder ein gesundes Mitmachprogramm für Jung und Alt geboten. Unterhaltsame Bewegungsspiele mit der Gleichgewichts-Platte oder Jonglieren mit Tüchern stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Blutdruck- und Biofeedbackmessungen [....]"

Den gesamten Artikel sowie die Termine finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 16.09.2017

"Das Eltern Kind-Zentrum in Floridsdorf ist in neue, großzügige Räumlichkeiten am Franz-Jonas-Platz 12 übersiedelt. Kommenden Mittwoch werden die neuen Räume von Bildungs-und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteher Georg Papai, MA11-Abteilungsleiter Johannes Köhler und dem Team des Zentrums offiziell eröffnet." ...
Quelle: Rathauskorrespondenz vom 15.09.2017

Zitat: science.orf.at publiziert am 14.09.2017

"Hilft eine Psychotherapie bei Problemen mit dem Darm? Und gesundes Essen gegen Depressionen? Das Wechselspiel von Darm und Psyche wird derzeit intensiv erforscht [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: science.orf.at publiziert am 14.09.2017 Lena Hallwirth, Ö1-Wissenschaft

Zitat: derstandard.at 14. September 2017, 14:38

"Der Psychoanalytiker Leopold Morbitzer erforscht anhand von Lord Voldemort aus der Harry-Potter-Reihe den Laios-Komplex, das unbekannte Gegenstück zum Ödipus-Komplex [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: derstandard.at 14. September 2017, 14:38

Wien (OTS) - Der ÖBVP begrüßt die Bereitstellung von zusätzlichen 16.500 Psychotherapieplätzen auf Krankenschein bis 2019.

ÖBVP-Präsident Peter Stippl möchte sich jedoch nicht zu früh freuen: "Die Erhöhung des Kontingents für die Behandlung von psychisch leidenden Menschen ist ein Anfang, muss aber weiterhin im Fokus bleiben, da diese Anhebung bei weitem nicht den Bedarf abdeckt."

Drei Prozent der österreichischen Bevölkerung, das sind rund 250.000 Personen, benötigen psychotherapeutische Behandlung. Diese Zahl liegt also weit über dem tatsächlichen Angebot an kassenfinanzierten Psychotherapieplätzen, auch wenn diese bis 2019 von derzeitigen 65.000 auf 78.000 angehoben werden sollen.

Die Maßnahmen von Ministerin Rendi-Wagner sind erfreulich, der ÖBVP erwartet sich jedoch eine weitere Anhebung der kassenfinanzierten Psychotherapieplätze, damit Versicherte jene Behandlung in Anspruch nehmen können, die sie brauchen.

Noch immer müssen ca. 50 Prozent der PatientInnen die Psychotherapie selbst bezahlen und erhalten, je nach Krankenkasse, unterschiedliche Zuschüsse, zwischen 21,80 und 50 Euro.

Solange es keine Psychotherapie auf Krankenschein gibt, wäre eine Zuschusserhöhung als Übergangslösung unbedingt erforderlich.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Mag. Barbara Zsivkovits
Öffentlichkeitsarbeit
01/512 70 90-23
oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at
www.psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBP0001 ...
Quelle: OTS0105, 15. Sep. 2017, 12:05

 Ältere Beiträge


Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at