ExpertInnenSchallhart Cornelia




Interview von MMag. Cornelia Schallhart

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Mein Angebot richtet sich an all jene Menschen, die gerne etwas verändern möchten, um ihre Lebensqualität zu verbessern.

F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

In einem Erstgespräch sollten sowohl der Klient / die Klientin als auch die Therapeutin Gelegenheit haben um festzustellen, ob sie miteinander arbeiten möchten.

F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Mein Weg führte über eine Ausbildung zur Betriebswirtin mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie an der WU Wien und anschliessender langjähriger Tätigkeit in der Privatwirtschaft über das Studium der Psychologie in die Systemische Therapie, weil Systeme sowohl in der Wirtschaft, im Beruf, in der Familie aber auch in uns selbst ständig von Veränderungen betroffen sind und eine Herausforderung bzw. viele Möglichkeiten zur Gestaltung darstellen können.

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten, Prozesse zu begleiten und Entwicklungen anzustossen, wobei ich mich als Begleiter, als Co-Pilot, sehe, der den Klienten, den Piloten, hilfreich zur Seite steht.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Wichtig ist eine Liebe zu den Menschen, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, Überblick zu behalten und zu strukturieren, sowie eine objektive Sichtweise anzubieten, um gemeinsam mit dem Klienten alternative Ansatzpunkte und Wege zu erforschen.

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Durch meinen wirtschaftlichen Hintergrund interessieren mich arbeitspsychologische Prozesse besonders, wobei ich jedoch feststellen musste, dass viele Symptome wie Depressionen, Angst, Schmerzen ebenso wie Burnout usw. ihre Ursache sowohl im Beruf als auch in anderen Systemen haben können. Daher umfasst mein Angebot auch alle Bereiche ausserhalb des Berufslebens bzw. richtet sich auch an jene, die aus anderen Systemen kommen.

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Beruflich erfolgreich sind jene Menschen, die ihre Tätigkeit mit Leidenschaft ausüben. Somit ist jeder kleine Schritt der Verbesserung bereits ein Erfolg für den Klienten / die Klientin als auch für mich.

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Psychotherapie ist nicht nur hilfreich, wenn erste Symptome auftreten und Leidensdruck entsteht, sondern auch, um sich selbst zu reflektieren und die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Manchmal bringt es große Erleichterung, wenn man die Gelegenheit bekommt, sich selbst besser kennen zu lernen. Als Therapeutin kann ich sowohl bei Symptomen mit Leidensdruck als auch bei Interesse an der Erforschung der eigenen Persönlichkeit unterstützend zur Seite stehen.

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Der Austausch mit anderen Berufsgruppen ist wesentlich, da Abklärungen zB in körperlicher Hinsicht der therapeutischen Behandlung manchmal vorausgehen müssen bzw. andere Berufsgruppen mit ergänzenden Ansätzen einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Heilungschancen leisten können.

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ich biete laufend Seminare, Workshops, Gruppentreffen mit verschiedensten Schwerpunkten sowie Vorträge aus dem Bereich Arbeitspsychologie und Gesundheitspsychologie an. Nähere Informationen übermittle ich gerne auf Anfrage.

F: Welches Ziel wollen Sie in Ihrem Beruf noch erreichen?

Ein Ziel sowohl als Therapeutin als auch als Klinische Psychologin wäre es für mich, dass die psychologische Behandlung für alle Menschen zugänglich wird, die Bedarf haben und dieses Anliegen genauso wie andere gesundheitsfördernde Maßnahmen durch die öffentliche Gesundheitsvorsorge unterstützt wird, um neben dem Körper auch der Psyche bzw. Seele entsprechende Versorgung zukommen zu lassen.

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Glück steht in enger Verbindung mit Zufriedenheit und hat für jeden Menschen eine individuelle Bedeutung. Ich fühle mich glücklich, wenn ich die Natur mit alle ihrer Schönheit genießen kann und dieses Gefühl auch noch mit jemandem teile.

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

Weiterhin zufrieden zu leben.

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Bücher, Bücher, Bücher

F: Was ist Ihr Lebensmotto?

Alles Leben ist (eigentlich) einfach ... nur wir machen es uns manchmal schwer.






Sie sind hier: ExpertInnen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung