Literatur > Provokative Therapie


Provokative Therapie
von Frank Farrelly, Jeffrey M. Brandsma
Taschenbuch
Ausgabe: 1. Auflage 1986. Nachdruck
Verlag: Springer Berlin Heidelberg
Erscheinungsjahr: 1986
ISBN: 3540166661
   (2 Bewertungen von Expert*innen)   2 Kommentare

Bei Amazon bestellen

Kommentare und Bewertungen zu diesem Buch


Provokative Therapie
Frank Farrelly

Wenn man jemanden aus seinem Film, dem scheinbar unlösbaren Drama herausholen möchte, damit man wieder gemeinsam an Lösungen arbeiten kann, oder zumindest einmal wieder über etwas anderes reden kann, ist dieser Ansatz unfassbar hilfreich. Wenn die Beziehungsqualität gut ist und trägt, kann man durchaus einmal sarkastisch oder zumindest ironisch oder humorvoll und etwas provokativ zu einer Positionsänderung der KlientIn kommen. Ich liebe diesen Ansatz. Farrelly hatte deutlich mit Menschen zu tun, nicht nur mit Fällen gegen Kassa, abgegrenzt für 50 Minuten, hinter einem Schreibtisch....

Als Nicht-Therapeutin habe ich die Freiheit, nicht nur nach einem Vorbild mit Menschen zu arbeiten, sondern mir die Inspiration der vielen Großen aneignen zu dürfen und meinen KlientInnen eine Vielfalt an Methoden, je nach deren Themen, Bedarf und Vorlieben, anbieten zu können.

Wollt ihr euch weiterbilden- bitte schön :-)
Mag.a art. Gerda Jansky


Lachen ist eines der wichtigsten dissoziierenden Elemente in Beratung und Therapie! Ohne unglaubliche Wertschätzung der Menschen geht's allerdings nicht - und das ist bei Frank Farrelly zu sehen!
Mag. rer.nat. Marlis Winterleitner








Sie sind hier: Startseite

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung