News


Wien (OTS) - ""Kinder und Jugendliche brauchen externe Sexualpädagogik von professionellen AnbieterInnen, die nach wissenschaftlichen, nicht ideologischen Kriterien geschlechtersensibel Wissen zu selbstbestimmter Sexualität, Beziehung, Körperlichkeit und sexueller Gesundheit (etwa Verhütung) vermitteln und einen nichtdiskriminierenden wertschätzenden Zugang zu diesen Themen bieten"", heißt es in einem Statement der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit. Sie zählt über 100 Mitglieder, darunter zahlreiche kirchennahe Vereine sowie die Berufsverbände von Psychologie, Psychotherapie und Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Antworten auf 'peinliche' Fragen

"Jugendliche sind dankbar für Workshops, in denen sie völlig frei über ihre ganz intimen Fragen mit ExpertInnen sprechen können. Vielleicht auch gerade deshalb, weil sie danach wieder weg sind." So fällt es leichter, auch ansonsten 'peinliche' Themen anzusprechen. Professionelle und ernsthafte Sexualpädagogik begleitet Kinder und Jugendliche in ihrer psychosexuellen Entwicklung – externe ExpertInnen sind dabei ein Baustein von vielen, ein wichtiger", so Elke Prochazka, Projektleitung der SeXtalks 2.0 und langjährige Psychologin bei Rat auf Draht.

"Qualitätsvolle Sexualpädagogik sieht eine Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrpersonen und externen Fachkräften vor, welche von Schulen hinzugezogen werden können und Fachexpertise mitbringen. "In Sexualpädagogik-Workshops bekommen Kinder und Jugendlichen altersgemäße Antworten auf ihre Fragen – ohne Leistungsdruck in einem sicheren Rahmen"“, so Ines Pazdera, Obfrau der Plattform Sexuelle Bildung.

Knapp 10.000 Unterschriften erreichte die Petition #redmadrüber in wenigen Tagen, zahlreiche ExpertInnen melden sich in Videostatements zu Wort.

Bundesweites Statement

Rückfragen & Kontakt:

plattform@sexuellebildung.at, 068184238958

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG ...
Quelle: OTS0006, 24. Juni 2019, 08:06

"Hunderte Kinder und Jugendliche setzen am Dienstag in Wien ein Zeichen für die Sichtbarkeit der Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen eines „Werkstadt Junges Wien“-Aktionstags werden in der ganzen Stadt Schilder mit der Aufschrift „Hier haben Kinder Platz“ bzw. „Hier haben Jugendliche Platz“ auf öffentlichen Plätzen, in Parks und Wiesen aufgestellt. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.at Rathauskorrespondenz, Magistrat der Stadt Wien, MA53 - Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien 25. Juni 2019

Zitat ORF Niederösterreich vom 23.06.2019:

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) hat sich in der ORF-Pressestunde am Sonntag für die Pflegeversicherung ausgesprochen, die ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Montag präsentieren möchte. Die Finanzierung der Pflege sei eine brennende Frage, so Mikl-Leitner. [...] ...
Quelle: ORF NÖ

Zitat meinbezirk.at Klosterneuburg/NÖ vom 15.06.2019:

Es ist geschafft! Nach 2 1⁄2 Jahren im Ausweichquartier in Klosterneuburg wurde die neue Pflegeinrichtung der Barmherzigen Brüder in Kritzendorf bezogen. [...] ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat APA-OTS / SPÖ-Parlamentsklub vom 12.06.2019:

Pflegegeld muss an Inflation angepasst werden [...] ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Kurier.at Burgenland vom 14.06.2019:

Das Pflegekonzept des Landes verursacht jährliche Mehrkosten von 18 Millionen Euro, die Gemeinden müssten die Hälfte zahlen [...] ...
Quelle: kurier.at

Zitat meinbezirk.at - Graz Umgebung vom 16.06.2019:

In den Medien drängen die Fragen der Pflege immer mehr und mehr in den Vordergrund. Eine faire Entlohnung der Pflegekräfte und mehr Zeit für die ihnen Anvertrauten stehen an oberster Stelle. Erstrangig wären für die Pflegemannschaft spürbare Personalausbauschritte. [...] ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat APA-OTS / Amt der Niederösterreichischen Landesregierung vom 18.06.2019:

LR Teschl-Hofmeister: Bewährte Kooperation mit der Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg [...] ...
Quelle: APA-OTS

Zitat Oberösterreichische Nachrichten - Innviertel vom 17.06.2019:

Die Sozialhilfeverbände Braunau, Ried und Schärding, die nun auch Teil der Initiative Hot Spot! Innviertel zur Positionierung als attraktive Lebens- und Arbeitsregion sind, legen sich mit dem Projekt Junge Pflege ins Zeug. [...] ...

Zitat Kronen Zeitung vom 24.06.2019:

Noch Hundert Tage bis zur Nationalratswahl, die wohl erst danach, also wenn es um die Bildung einer Koalition geht, so richtig spannend wird. In den Umfragen liegt die ÖVP weiterhin deutlich voran, mit den Themen Arbeit, Pflege und österreichische Werte will Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz noch weiter zulegen. [...] ...

 Ältere Beiträge

Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung